Open Source Integration Initiative (OSII)

Die Open Source Integration Initiative, kurz OSII, integriert quelloffene Software für den Einsatz in Unternehmen. Das Ziel: Eine günstige Baukastenlösung – ein Stack – für individuelle Betriebsprozesse.

 

 

Projektname Open Source Integration Initiative (OSII)
Laufzeit Januar 2011 – Dezember 2013
Partner
  • agorum Software GmbH
  • c.a.p.e. IT
  • Cquadrat GmbH
  • fortiss gGmbH
  • HELIUM V IT Solutions GmbH
  • Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof (IISYS)
  • QuinScape GmbH
  • SEP AG
  • talend GmbH
  • tarent GmbH
  • Topalis Holding GmbH / Topalis AG
  • Univention GmbH
  • Zarafa Deutschland GmbH
Ziele der Initiative Die Partnerunternehmen der Open Source Integration Initiative haben eine gemeinsame Vision: die Entwicklung eines Softwarepakets für Unternehmen, das lizenzpflichtigen Angeboten in nichts nachsteht.

Die OSII deckt zusammen mit ihren Partnern das gesamte Spektrum möglicher IT-Lösungen ab: von Groupware, CRM, ERP, DMS, Business Intelligence, über Middleware (ESB), Linux-Betriebssysteme bis zu Backup und Archivierungstools. Die Arbeit des Netzwerks besteht darin, die reibungslose Kommunikation aller Softwarekomponenten zu gewährleisten.

Die Vorteile einer solchen Komplettlösung für Anwenderunternehmen liegen auf der Hand: Sie können Lizenzkosten sparen und haben eine größere Flexibilität und Unabhängigkeit vom jeweiligen Hersteller. Auf Basis offener Quellcodes werden individuell anpassbare IT-Systeme für Unternehmen aufgebaut. 
Rolle der MFG Die MFG ist für das Netzwerkmanagement der OSII verantwortlich. Dazu gehört die strategische Weiterentwicklung des Netzwerks, die Analyse der technischen Leistungsfähigkeit und der Markteintrittschancen sowie sämtliche Kommunikations- und Marketingaktivitäten.

Unterstützt wird die OSII vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des „Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand“ (ZIM). Dem Projekt steht als Pate zudem die OSB Alliance, das größte Open Source Netzwerk im deutschsprachigen Raum, zur Seite.
Ansprechpartner Sven Meintel
Open Source
Telefon: 0711/90715-366
meintel@mfg.de
Webseite www.osi-initiative.com

Unterstützt wird die OSII vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des „Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand“ (ZIM).

ZIM Logo