Dokumentarfilme, Songproduktionen, Making-Aktivitäten: Neue Medienkompetenzprojekte im Südwesten

Stuttgart | 08.06.2017 | Die Initiative Kindermedienland fördert mit dem Medienkompetenz-Fund elf medienpädagogische Projekte
Mutter und Tochter mit iPod Der Medienkompetenz-Fund unterstützt vor allem kleinere Projekte. (Bild: Kindermedienland BW)

Vom Drehen von Dokumentarfilmen über das Produzieren eigener Songs bis hin zum kreativen Tüfteln in einer digitalen Werkstatt – die Vielfalt der Angebote zum Thema Medienbildung in Baden-Württemberg ist enorm. In der ersten Runde des Medienkompetenz-Funds 2017 erhalten im Rahmen der Initiative Kindermedienland insgesamt elf medienpädagogische Projekte eine Förderung von bis zu 1.000 Euro.

„Wir haben jedes Mal sehr viele Einreichungen mit spannenden Projektideen und es freut uns wirklich sehr, dass so viele Lehrkräfte, Jugendarbeiter, Fachkräfte und Eltern die Medienkompetenzvermittlung aktiv mitgestalten möchten,“ sagte Robert Gehring, Leiter der Geschäftsstelle der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg. „Mit dem Medienkompetenz-Fund unterstützen wir bereits seit fünf Jahren Institutionen und Verbände bei der medienpraktischen Arbeit und es zeigt sich immer wieder, dass auch mit kleinen finanziellen Zuschüssen eindrucksvolle Projekte realisiert werden können.“

Generationsübergreifende Dokumentation

Eines der Projekte wurde vom Kinder- und Jugendtreff Unterensingen entwickelt und soll den generationsübergreifenden Austausch von Kindern, Jugendlichen und Senioren fördern. Dabei zeigen die jungen Teilnehmer, welche Orte und Tätigkeiten in der Gemeinde aktuell für sie bedeutsam sind und die ältere Generation stellt ihre Eindrücke aus vergangener Zeit in Filmszenen und Interviews dem gegenüber. So entstehen ein vielschichtiger Eindruck und ein nachhaltiges Verständnis für die unterschiedlichen „Generationensichtweisen“. In gemeinsamen Workshops werden Senioren, Kinder und Jugendliche mit den Möglichkeiten des Mediums Film, der Bearbeitung am PC und den Wegen der digitalen Verbreitung vertraut gemacht.

Hiphop-Projekt für Jugendliche

In Tübingen wird am Deutsch-Amerikanischen Institut ein Projekt umgesetzt, bei dem die amerikanische Rapperin Jamie Perdue sich gemeinsam mit Jugendlichen intensiv mit der Hiphop-Kultur auseinandersetzt. Die Teilnehmenden lernen dabei verschiedene Rap-Stile kennen und finden heraus, welcher Stil und welcher Beat am besten zu ihnen Person passt. Unter professioneller Anleitung wird anschließend im Tonstudio gearbeitet und verschiedene Aufnahmetechniken sowie die entsprechende Software erlernt. Dazu gibt es Einblicke in die internationale Musikindustrie und Formen der Talentförderung.

Maker-Days für Kids

Das Jugendreferat Schönaich veranstaltet in den Sommerferien eine offene, kreative und digitale Werkstatt für 11- bis 14-jährige Jugendliche. Dabei verwandelt sich das Jugendhaus in einen Kreativraum: Aus allerlei Alltagsgegenständen werden Dinge wie ein Smartphone-Verstärker, ein Hologramm-Erzeugungs-Adapter sowie eine Virtual-Reality-Datenbrille gebastelt. Neben einem Lötkurs stehen dann auch komplexere Aufgaben wie die Herstellung einer eigenen Power-Bank und das Pro-grammieren mit Scratch auf dem Programm.

Die nächste Ausschreibungsrunde des Medienkompetenz-Funds Baden-Württemberg startet im Herbst 2017.

In der ersten Runde des Medienkompetenz-Funds 2017 wird gefördert:

  • Beats – connected
    Fachdienst Jugend, Bildung, Migration der Bruderhaus Diakonie Reutlingen
    Workshops für Jugendliche zum selbstständigen Aufnehmen eigener Songs im Tonstudio
     
  • d.a.i. goes hip hop
    Deutsch-Amerikanische Gesellschaft Tübingen e. V.
    Workshopreihe zum Schreiben von Rap-Texten und Produzieren von Songs
     
  • Maker-Days für Kids
    Jugendreferat Schönaich
    Offene, kreative und digitale Werkstatt für Jugendliche
     
  • MEDIA LAB – kulturübergreifendes Medienlabor
    Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Bühl-Achern e.V.
    Media Lab zur kreativen und spielerischen Nutzung neuer Medien und neuer Technologien
     
  • Medienwerkstatt im Kinderhaus Sonnenschein
    Stadt Scheer
    Durch aktive Medienarbeit wird bei den Kindern die Passivität des Medien-konsums aufgebrochen und die Medien als Gestaltungsmittel erlebt.
     
  • Mein Unterensingen heute – Dein Unterensingen früher
    Kinder- und Jugendtreff Unterensingen
    Generationsübergreifender filmischer Austausch von Kindern, Jugendlichen und Senioren über bedeutsame Orte und Tätigkeiten in der Gemeinde
     
  • minimalfilm – Minutenfilmwettbewerb für Stuttgart
    Stuttgarter Jugendhaus gGmbH Jugendhaus Mitte
    Wettbewerb zur Produktion von kurzen Clips ohne Schnitt und Nachbereitung
     
  • Motion Pictures – World in Transition – Vergangenheit und Vergänglichkeit im Medium Film Friedrich-Gymnasium Freiburg
    Filmprojekt, bei dem Jugendliche in einem innovativen medienpädagogischen Rahmen eine Geschichtsdokumentation produzieren
     
  • Partizipatives Filmprojekt „Heim- und Fluchtorchester“
    Kommunikation & Medien e.V.
    Medienpädagogisches Dokumentarfilmprojekt über Lebensgeschichten, kulturelle Wurzeln und Werte
     
  • Von Pinsel bis Pixel
    Staatsgalerie Stuttgart
    Offene und innovative Mitmach-Werkstatt zum generationenübergreifenden Experimentieren und Selbermachen
     
  • Was meinen Die denn?
    Kreisjugendring Göppingen e.V.
    Jugendliche erstellen Wahlclips, die über die Parteien informieren und zur Teilnahme an der Bundestagswahl 2017 aufrufen.

Weitere Informationen zu den Projekten und Projektträgern stellt die Geschäftsstelle des Kindermedienlands Baden-Württemberg gern zur Verfügung.

Quelle: Kindermedienland BW
Mehr Infos:

Medienkompetenz-Fund
Kindermedienland Baden-Württemberg
Kindermedienland BW bei Facebook