Mitmachen: Baden-Württemberg-Stand auf der Gamescom

Stuttgart | 15.03.2017 | Bis 6. April können sich Games-Unternehmen aus dem Südwesten bei der MFG anmelden
Baden-Württemberg-Stand auf der Gamescom 2016 Baden-Württemberg-Stand auf der Gamescom 2016 (Bild: MFG)

Im August trifft sich alles, was in der Games-Welt Rang und Namen hat, in Köln. Die Gamescom ist mit 345.000 Besuchern aus 97 Ländern und 877 Ausstellern die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele. Baden-Württemberg ist zum fünften Mal in Folge mit einem eigenen Stand dabei. Der Gemeinschaftsstand in der Business Area der Spielemesse bietet den Ausstellern vom 22. bis 24 August die Chance, sich dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren.

Entwickler, Designer, Gründer und sonstige Einrichtungen aus Baden-Württemberg können sich bis 6. April bei der MFG Innovationsagentur bewerben, um sich einen Platz zu sichern. Weil die Zahl der Standmodule begrenzt ist, gilt auch dieses Jahr „First-come, first-served“. Die MFG übernimmt die komplette Messeorganisation und -kommunikation.

Besucher auf der Gamescom 2016 (Bild: MFG)

Vernetzung garantiert

Auch 2017 ist die Baden-Württemberg-Präsenz auf der Messe in direkter Nachbarschaft anderer Bundesländer – den Fachbesuchern werden damit eine ganze Reihe Games „made in Germany“ auf einmal geboten. Am Baden-Württemberg-Stand selbst haben die Aussteller die Option auf gemeinsame Veranstaltungen. Das Angebot mit umfassenden Informationen findet sich hier. Anmeldeschluss ist der 6. April 2017.

Neuigkeiten rund um die Gamescom und die Games-Szene in Baden-Württemberg gibt es unter dem Hashtag #GamesBW.

Quelle: MFG Baden-Württemberg
Mehr Infos:

Angebot und Anmeldeformular
Eindrücke von der Gamescom 2016