Gründerwettbewerb Elevator Pitch BW: Regional Cup in Baden-Baden

Karlsruhe / Baden-Baden | 08.02.2016 | Suche nach den besten Gründern: Bis 14. April für Regional Cup in Baden-Baden bewerben
Notizzettel mit Ideen Beim Elevator Pitch müssen die Gründer in nur drei Minuten mit ihrer Idee überzeugen (Bild: Pixabay)

Der Gründerwettbewerb Elevator Pitch BW zieht seit Oktober 2015 wieder durch Baden-Württemberg auf der Suche nach den besten Gründerinnen und Gründern im Ländle. Auch in der dritten Wettbewerbsrunde 2015/2016 haben junge Unternehmen die Chance, ihre Geschäftsideen innerhalb von drei Minuten zu pitchen: Bis zum Finale am 17. Juni 2016 finden 15 regionale Vorentscheide (Regional Cups) und zwei branchenspezifische Special Cups in verschiedenen Städten Baden-Württembergs statt.

Am 21. April 2016 findet der Regional Cup Baden-Baden an der EurAka in Baden-Baden statt. Der Wettbewerb wird zusammen mit dem Cyber Forum e.V. Karlsruhe, dem Elan Gründerzentrum Baden-Baden und der EurAka Baden-Baden veranstaltet. Interessierte Gründer/innen können sich für die aktive Teilnahme am Wettbewerb bis zum Anmeldeschluss am 14. April 2016, 12 Uhr bewerben.

Durchgeführt wird der Wettbewerb durch die Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge (ifex) des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft. Bei der operativen Umsetzung wird ifex von der Accelerate Stuttgart GmbH unterstützt. Das Preisgeld wird von der L-Bank gesponsert.

Fahrstuhlfahrt für Existenzgründer

Ideenreichen Jungunternehmen erhalten beim Elevator Pitch BW eine Plattform, um sich mit ihrer Geschäftsidee vor einer ausgewählten Jury und einem Publikum, bestehend aus regionalen Institutionen, potenziellen Geldgebern, Geschäftspartnern und möglichen Kunden zu präsentieren und sofort ein Feedback zu erhalten. Bis zu zehn Teams stehen jeweils auf der Bühne und haben drei Minuten Zeit, um mit ihrer Geschäftsidee die Jury zu überzeugen.

Die Sieger der regionalen Vorentscheide erhalten ein Preisgeld von 500 Euro und qualifizieren sich zudem für das landesweite Finale am 17. Juni 2016. Die zweitplatzierte Geschäftsidee gewinnt 300 Euro und die drittplatzierte 200 Euro. Auch das Publikum darf vor Ort mit abstimmen und einen Publikumsliebling küren. Beim Landesfinale gibt es ein Preisgeld von bis zu 3.000 Euro zu gewinnen. Neben den Geldpreisen erhalten alle Pitcher zudem etwas Unbezahlbares: Die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und damit auch die vonpotentiellen Kunden, Investoren oder Geschäftspartnern.

Teilnahmebedingungen und Online-Voting

Bewerben kann sich jeder mit einer Geschäftsidee. Es muss aktuell kein Unternehmen angemeldet sein. Zum Zeitpunkt der Wettbewerbsanmeldung darf jedoch nicht länger als drei Jahre an der konkreten Umsetzung der Geschäftsidee gearbeitet worden sein. Konkrete Umsetzungen können zum Beispiel eine Unternehmensgründung, Webseite, Shop oder die Entwicklung eines Prototypen sein.

Außerdem muss der Standort des Unternehmens bzw. des Bewerbers in Baden-Württemberg liegen. Ist die Unternehmensgründung noch nicht erfolgt, so muss die feste Absicht bestehen, das Unternehmen in Baden- Württemberg zu gründen. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie online. Bevor es auf Baden-Württembergs Bühnen geht, müssen sich die Bewerber über ein Online-Voting qualifizieren. Es kann über Facebook und E-Mail für das Lieblingsteam abgestimmt werden.

Quelle: CyberForum Süd
Mehr Infos:

Termine und Informationen