Mehr Sichtbarkeit für Kreative

Reutlingen | 05.04.2017 | Die Kreativland Baden-Württemberg – Landeskonferenz für Kreativwirtschaft findet am 22. Mai statt
Auge Sichtbarkeit ist Schwerpunkt bei der Kreativland Baden-Württemberg (Bild: Pixabay / Alexas_Fotos)

Kreative sorgen als Innovationsstifter für Lösungswege, Blickfänge oder eine wirksame Kommunikation ihrer Kunden. Doch wie sichtbar und bekannt sind die Ideen und Leistungen der Kreativschaffenden im Land? Sichtbar werden und sichtbar machen sind Schwerpunktthemen der #KreativlandBW – Landeskonferenz für Kreativwirtschaft. Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, lädt Kreativschaffende aus dem ganzen Land ein, über Potenziale und Wahrnehmung der Kreativbranchen im Land zu diskutieren.

Bis 15. Mai anmelden

Zur Landeskonferenz am 22. Mai im Kunstverein Reutlingen kann man sich ab sofort bei der MFG anmelden. Los geht es um 13 Uhr. Neben der Ministerin begrüßen auch die Partner der Veranstaltung: Oberbürgermeisterin Barbara Bosch für die Stadt Reutlingen und die Präsidenten der IHK und Handwerkskammer Reutlingen.

Visual #KreativlandBW Neuigkeiten gibt es unter dem Hashtag #KreativlandBW. (Bild: MFG)

Bei einer Podiumsdiskussion werden die Perspektiven der Kreativwirtschaft als Problemlöser und Standortfaktor beleuchtet. Mit dabei sind unter anderem Lukas Pierre Bessis, Macher der Geh doch nach Biberach-Kampagne, und Stefanie Huber, 9.2 Agentur für Kommunikationsdesign, die das IHK-Netzwerk Kreativwirtschaft der Region Neckar-Alb vertritt. Janosch Vecernjes, albMesser-Inhaber und Handwerkskammer-Testimonial, bringt die Perspektive des Handwerks ins Spiel.

IDEENSTARK zeichnet Andersdenkende aus

Nach der Keynote von Dominik Kuhn alias Dodokay – Virales Marketing im Todesstern Stuttgart – schließt sich um 18 Uhr die IDEENSTARK-Preisverleihung durch Staatssekretärin Katrin Schütz, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, und MFG-Geschäftsführer Prof. Carl Bergengruen an. Mit dem IDEENSTARK-Programm unterstützt die MFG Impulsgeber, Andersdenker und Innovationsstifter aus allen Bereichen der Kreativwirtschaft.

Playmobil Menschenmasse Am 22. Mai kommen Kreative aus ganz Baden-Württemberg zusammen. (Bild: Pixabay / eak_kkk)

Die Teilnehmer können den Tag beim abendlichen Empfang mit Networking und einem Ausstellungsbesuch ausklingen lassen. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze allerdings begrenzt. Interessierte können sich bis zum 15. Mai anmelden.

Quelle: MFG Innovationsagentur
Mehr Infos:

Programm Kreativland Baden-Württemberg
Anmeldung zur Landeskonferenz
IDEENSTARK