Brauchen wir ein neues Internet? Kongress/Event

In einer Podiumsdiskussion erörtern Experten aktuelle Fragen rund um das Thema Internet.

Veranstaltungsdatum

Beginn25.01.2012 18:00 Uhr Ende25.01.2012 20:00 Uhr

Veranstalter

Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg, Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung

Veranstaltungsort

Stuttgarter Rathaus
Mittlerer Sitzungssaal, 4. OG
Marktplatz 1
70173 Stuttgart
Karte einblenden

Brauchen wir ein neues Internet?

Das Internet beeinflusst inzwischen nahezu jeden Aspekt des Lebens in unserer modernen Gesellschaft. Computer, Telekommunikation und das Internet haben durch ihre Vernetzung einen neuen Kulturraum eröffnet, aber auch die Formen völlig verändert wie wir unsere Geschäfte abwickeln,
wie Institutionen operieren und wie Staaten funktionieren. Was dort geschieht, hat längst schon Bedeutung über den virtuellen Raum hinaus.

Doch wie sicher ist das Internet noch? Manche Experten behaupten: Das World Wide Web wird zusehends störanfälliger. Zahlreiche Gefahren ergeben sich aus der Fragilität des Internets und der daran hängenden Computersysteme. Benötigen wir also ein paralleles Netz für die reibungslose Abwicklung wichtiger vertraulicher geschäftlicher und finanzieller Prozesse? Wie können wir die Kontrolle über die Netzwelt zurückgewinnen? Oder ist das alles Panikmache? Diese Fragen möchten wir mit Ihnen und ausgewiesenen Experten in einer Podiumsdiskussion erörtern!

Programm

17.30 Einlass

18:00 Begrüßung
            Dr. Sabine Fandrych, Leiterin des Fritz-Erler Forums, Stuttgart

18:10 Referat: Zeitbombe Internet: Unsere störanfällige Netzwelt
            Dr. Thomas Fischermann, Co-Autor des Buches 'Zeitbombe Internet'

18.30 Podiumsdiskussion und Publikumsfragen mit
           Jörg Klingbeil, Landesbeauftragter für den Datenschutz Baden-Württemberg,
           Alvar Freude, Kommunikations-Designer und Sachverständiger der Enquete- Kommission  
           „Internet und digitale Gesellschaft“
           Dr. Thomas Fischermann, stellv. Ressortleiter Wirtschaft DIE ZEIT, Hamburg
          
Moderation: Monika Ermert, freie Journalistin, München

20:00 Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Um Anmeldung wird gebeten. Hier gelangen Sie zur Online-Anmeldung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist kostenlos.
Veranstaltung kann nicht über die MFG gebucht werden