EICI

Der Verein EICI (European Interest Group on Creativity and Innovation) vernetzt die verschiedenen Akteure aus den Bereichen Kreativität, Kultur, Technologie und Innovation aus ganz Europa und versteht sich als Kommunikationsplattform und gemeinsame Interessenvertretung. EICI bündelt die Interessen der Mitglieder, um die Thematik der Kreativwirtschaft auf EU-Ebene sichtbar zu machen.

Im Auftrag der Mitglieder nimmt EICI an EU-Konsultationen teil, wirkt an internationalen Veranstaltungen mit und leistet Wissens- und Knowhowtransfer. Darüber hinaus werden gemeinsame Projekte zur Stärkung der Kreativwirtschaft entwickelt, um so eine engere Koordination von EU-Strategien und regionaler Zielen zu erwirken.

Projektname European Interest Group on Creativity and Innovation (EICI) e. V.
Laufzeit Seit Oktober 2008, als Verein seit Mai 2010
Partner
  • CSP – Innovazione nelle ICT
  • IBBT
  • INTELI
  • ICONOVAL
  • Nantes Métropoles
  • bwcon
  • Creativity-Zentrum
Ziele des Vereins EICI fördert gemeinsame Initiativen und Projekte zwischen der baden-württembergischen Kreativwirtschaft, Universitäten und Innovationsagenturen auf europäischer Ebene. Die MFG Baden-Württemberg ist dabei vor allem Anlaufstelle für kleine und mittlere Unternehmen der Branche, die an europäischen Projekten und internationaler Zusammenarbeit interessiert sind.
Rolle der MFG Als Nachfolge-Initiative zu dem EU-Projekt CReATE  rief die MFG bereits im Oktober 2008 die Interessensgemeinschaft als europäisches Netzwerk für Kreativität und Innovation aus. Während der ersten beiden Jahre wurde die Gründung eines eingetragenen Vereins vorbereitet. Seit Mai 2010 leitet die MFG nun die European Interest Group on Creativity and Innovation e. V.
Ansprechpartnerin Valentina Grillea
Projektmanagerin Innovations- und Unternehmensförderung
Telefon: 0711/90715-336
grillea@mfg.de
Webseite www.creativity-innovation.eu